Frieda von ebay-Kleinanzeigen

Oh, ist das aufregend! Irgendeine ominöse Frieda schreibt mir. Mir persönlich! Sie ist scheinbar von eBay und von den Kleinanzeigen, wie auch immer man sich das vorstellen soll. Ich jedenfalls stelle mir vor, dass sie in irgendeinem winzigen Büro sitzt und lange in ihrem Gedächtnis kramen musste, bis sie sich an unsere alte Bekanntschaft erinnerte, um mir nun diese E-Mail zu schreiben.

Ich krame nun meinerseits in meinem Gedächtnis, aber ich komme einfach nicht drauf. Frieda, Frieda, welche Frieda bloß?

Ihre E-Mail ist auch durchaus hübsch gemacht. Unglaublich, aber wahr, soll das sein, was dort vorgestellt wird, bei diesen ebay Kleinanzeigen, mit denen sie irgendwie zusammenzuhängen scheint. Man kann auch sogleich, das ist natürlich äußerst komfortabel, auf einen Link klicken und dann werde man die wildesten Geschichten sehen und lesen können, die sich in den letzten zehn Jahren da so angesammelt haben, bei den ebay Kleinanzeigen. Das glaube man gar nicht. Frieda und noch irgendwer wünschen mir dazu auch noch gleich gute Unterhaltung. Dann gibt es auch noch weitere Themen, auf die ich klicken könnte und zudem erfahre ich, dass ebay Kleinanzeigen offenbar unglaublich vegan oder nachhaltig nachhaltig oder beides für faire Mode und neuen Anfang stehe. Herrenmode haben sie auch, Babymode und Damenmode. Von all diesen Angeboten kommt natürlich nicht alles für mich infrage. Aber schon nett, dass diese Frieda, die ich überhaupt nicht kenne, so an mich denkt. Ich muss ja irgendwie einen bleibenden Eindruck bei ihr hinterlassen haben. Aber ein wenig peinlich ist mir das schon, dass ich sie so gar nicht einordnen kann, diese Frieda. Woher kennen wir uns bloß?

Ich frage mich nur, warum mein E-Mail Programm die Nachrichten von Frieda immer unter Werbung einreiht. Wo sie doch so nett schreibt.