Die Mücke und ich

Ich mache ja nicht gerne Worte über meine eigenen Heldentaten und so möchte ich auch die folgende Begebenheit unerwähnt lassen, die sich gestern so zugetragen hat, die aber leider niemand beobachten konnte, was natürlich genau genommen außerordentlich schade ist. Denn wann sieht man schon Derartiges.

Mit meinen scharfen Adleraugen, ein klein wenig ergänzt durch meine Brille, sah ich sie, die Mücke, noch ahnungslos sitzend an der Decke unseres Hotelzimmers, kopfüber natürlich, wie es sich für Mücken so gehört. Typisch Mücke eben. Ich unten, wie ein Tiger angespannt, lauernd, schnellte plötzlich blitzschnell und für die Mücke unerwartet nach oben, machte mindestens einen Salto, stellen Sie sich bitte Bruce Lee vor, um vor Ihrem geistigen Auge eine ungefähre Vorstellung zu bekommen, schnell wie ein Wiesel zuckte meine Hand vor, in der ich eine Fliegenklatsche hielt und dann patsch. Das war das Ende dieses fliegenden Vampirs.

Aber wie gesagt, ich brüste mich ungerne mit derlei Heldentaten und möchte sie deshalb auch nicht weiter ausführen. Gehen Sie bitte weiter, es gibt hier nichts zu sehen.

1 Comment

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.