Die unglaublichen Rekorde des heutigen Tages

Es gibt ja Leute, die an Superlative und Rekorde aller Art gewohnt sind und für die derartiges völlig normal ist, Leute wie Donald Trump beispielsweise. Solche dürften natürlich nicht allzu stark beeindruckt sein von diesen Rekorden, die ich heute erlebt habe. Berichten möchte ich aber dennoch davon.

Es beginnt damit, dass wir zusammen mit dem vielleicht größten Bauch Italiens an einem Strand waren, wenngleich ich dieses Detail eigentlich aus Pietätsgründen unerwähnt lassen möchte. Andererseits erscheint einem der eigene Bauch natürlich sympathisch klein, wenn man ein solches Detail am Strand wahrnimmt. Desweiteren aber, das ist Rekord Nummer zwei, habe ich heute die höchste Zahl an Jahren erreicht, die ich jemals in meinem ganzen Leben erreicht hatte.

Und dann, Rekord Nummer drei, waren wir noch am Strand in einer Bar beim Essen. Bei dem vielleicht langsamsten Kellner Italiens, der zusammen mit dem vermutlich langsamsten Koch Italiens arbeitet, möglicherweise sind sie auch schon lange befreundet. Sicherlich, was wir bestellt hatten, braucht höchste Konzentration bei der Zubereitung und liebevolle Fürsorge, damit all die Ingredienzien dieses Mahls auch ihre volle Wirkung entfalten können. Spaghetti mit Tomatensoße und Pommes frites. Möglicherweise dauerte das Essen in seiner Zubereitung aber auch deswegen so lange, weil der Hartweizen, der für die Spaghetti nötig ist, einfach noch nicht fertig gewachsen war und erst noch vom Felde geholt, vom Müller gemahlen und dann abgepackt und in einem Supermarkt in ein Regal gestellt und von dort vom Koch eingekauft werden musste. Ähnliches gilt vermutlich ebenso für die Tomaten, die erst noch reifen mussten und die Kartoffeln, die für die Pommes frites zuständig sind.

Alles in allem also drei Rekorde, die hier völlig unerwähnt am Strand zurückbleiben und versanden würden, hätte ich sie nicht in diese Zeilen gebannt und hier für ewig festgehalten. Oder zumindest solange das Internet existiert.

Hier kann man wieder einmal erkennen, für was für geschichtsträchtige Themen das Internet doch gut ist.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.