Hurricane Dorian

Die Bahamas werden gerade von dem größten Hurrikan aller Zeiten verwüstet. Zumindest dem größten Hurrikan seit Aufzeichnung der Wetterlage.

Dieser Hurrikan mit dem Namen Dorian könnte mit recht hoher Wahrscheinlichkeit auch die Südostküste der USA erreichen, wo mittlerweile über 800.000 Menschen aufgefordert wurden, die Region zu verlassen.

Wir hatten vor zwei Jahren in Florida die Ankunft des Hurrikans Irma miterlebt, vor der wir nur einen halben Tag davor gerade noch abfliegen konnten. Es war vom Gefühl her nicht gerade witzig. Und die Menschen, die dort blieben, taten einem durchaus leid. Man sollte nun durchaus für all die Menschen in der Region beten, im Südosten der USA und natürlich ganz besonders für die Menschen auf den Bahamas.

Zudem wäre dieser große Hurricane vielleicht auch ein guter Zeitpunkt und Anlass, nicht mehr von „clean clean coal“ zu sprechen, wie manche US-Präsidenten das gerne tun, und davon, dass der Klimawandel überhaupt nicht stattfinde, sondern darauf zu reagieren, um derart extreme Wetterverhältnisse in Zukunft wieder zur Ausnahme zu machen, anstatt zur Regel.

 

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.