Angela Merkel zur Seenotrettung

Im Umfeld der Verabschiedung von Ursula von der Leyen, der mittlerweile ehemaligen Verteidigungsministerin, aus der deutschen Bundeswehr wies die deutsche Bundeskanzlerin, Angela Merkel, darauf hin, dass sie es befürworte, wenn es wieder eine staatlich organisierte Seenotrettung gebe. Zugleich müssten Schleuser verfolgt werden.

Es sei ein Gebot der Menschlichkeit, Menschen nicht im Meer ertrinken zu lassen.

Mit dieser Aussage hat Frau Merkel recht. Ganz entgegen den Versuchen zahlreicher Rechtspopulisten, die schon seit Jahren immer wieder implizit in Frage stellen, ob Flüchtlinge überhaupt Menschen seien und ob man wegen ihnen denn so viel Aufhebens machen solle, zumal man ja Fische aus dem Mittelmeer auch nicht rette.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.