Ein Asteroid kommt der Erde (eigentlich nicht) gefährlich nahe

NASA, Weltraum, Weltall, Universum, Sterne

Drama, Drama, so schreibt eine Online-Zeitung, die eigentlich immer Drama Drama ruft. Am Samstag werde ein Asteroid der Erde gefährlich nahe kommen.

Liest man bei anderen Medien nach, erfährt man, dass die NASA alle Asteroiden als potenziell gefährlich einschätzt, die näher als 7,48 Millionen km an der Erde vorbeifliegen.

So, wie derjenige, der mit einer Länge von bis zu 570 m und einer Geschwindigkeit von 16000 km/h am Samstag die Erde passieren wird, und zwar 7,4 Millionen km entfernt. Passieren wird aber wohl nichts, ist doch diese Distanz 19 mal so groß wie von der Erde bis zum Mond.

Und selbst, wenn der Asteroid näher an der Erde vorbeifliegen sollte, wen sollte er dort auslöschen können? Die Dinosaurier kann es ja nicht mehr treffen, die hat es ja schon erwischt. Die Menschen vielleicht? Aber die größte Gefahr für die Menschen sind doch vermutlich eher die Menschen, nicht die Asteroiden. Und die menschliche Dummheit womöglich.

Für einen Aufreger in den Überschriften, zumal im Sommerloch, in dem ja nicht viel passiert, ist so eine Meldung aber allemal gut.