Gigantische Unmengen von E-Scootern?

Heute morgen hörte man auf einem bayrischen Informationssender, dass irgendein Bürgermeister angemahnt habe, es könne ja so nicht weitergehen. In den Innenstädten stünden überall nur noch E-Scooter herum.

Da kommt einem das Bild von den Flüchtlingsflut in den Kopf, als die Metapher der Flut auf Menschen angewandt wurde. Heutzutage ist man glücklicherweise ein Stückchen schlauer und weiß, dass Menschen nicht mit einer Naturgewalt gleichzusetzen sind, und schon gar nicht mit einer Naturkatastrophe.

Wie schaut es aber mit den von Menschen gemachten technischen Geräten aus, den E-Scootern? Sind die deutschen Innenstädte tatsächlich von diesen grauenvollen Gefährten, so schwang es zumindest bei der Aussage des zitierten Bürgermeisters mit, überflutet? Ist es tatsächlich so, dass man schon eine Machete braucht, um sich durch den Dschungel von E-Scootern einen Weg hindurchschlagen zu können?

Von den beiden nicht ganz kleinen Städten München und Berlin weiß ich zu berichten, dass man manchmal, wenn man viel Glück hat, noch ein Plätzchen findet, um seinen Fuß auf den Boden zu setzen, sofern die Füße nicht allzu groß sind. Wie es aber in winzigen bayerischen Städten aussieht, kann ich natürlich nicht überblicken. Womöglich bekommt man dort tatsächlich keinen Fuß mehr auf den Boden vor lauter E-Scootern.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.