Darf Theologie politisch sein?

Es gibt ja einige Individuen, die meinen, die Kirche solle sich doch bitte nicht in politische Themen einmischen.

Kirche solle einfach nur von der guten Nachricht, dem Evangelium, berichten.

Allerdings ist die Sache dann auch schnell ausgeschöpft. Gott hat euch lieb, macht euch keine Sorgen! Liebeskummer? Sorgen in der Arbeit? Krankheit? Jemand ist gestorben? Seid gewiss, Gott ist mit euch!

Dies alles sind zwar Themen, die durchaus wichtig sind fürs Leben, aber in der Genesis, gleich zu Beginn der Bibel, steht der sogenannte Herrschaftsauftrag an den Menschen. Der Mensch solle über die Erde herrschen wie ein guter und verantwortungsvoller König. Und dieser Herrschaftsauftrag ist natürlich durch und durch politisch. Dann wenn man wie ein guter König herrschen soll, dann muss man darauf achten, dass die Verhältnisse im Staate auch ethischen Ansprüchen genügen können. Ja, das steht auch in der Bibel. Und es steht dort auch, wir sollen hinausgehen in die Welt und anderen Menschen vom Evangelium berichten, von der frohen Botschaft. Auch das ist politisch.

Wer also glaubt, Kirche könnte unpolitisch sein, der irrt sich. Denn überall dort, wo man mit Menschen interagiert, ist im Grunde schon Politik im Gange. Im Kleinen wie im Großen.

2 Gedanken zu “Darf Theologie politisch sein?

  1. Ich finde das sehr zwiespältig. Für meinen verstorbenen Vater war sein Glaube stehts politisch, für ihn war er stets konkrete Aufforderung zum Einsatz für „Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung“, wie es im Kirchendeutsch heißt. Auch Befreiunstheologie und Dietrich Bonnhöffer fallen mir sehr schnell zur Begründung eines „ja“ ein.

    Aber politische Christen sind nicht immer unermüdliche Kämpfer für Menschenrechrechte, Frieden und Gerechtigkeit. Auch amerikanische Dominionists sind politische Christen. Und sie sind für 1) Todesstrafe 2) gegen Schwule (teils für deren Hinrichtung) 3) gegen Frauenrechte 4) für das Verbot aller anderen Religionen, 5) gegen Kinderrechte 6) gegen würdige Gesundheitsversorgung 7) gegen Ausländer und Flüchtlinge 8) gegen Maßnahmen zum Klimaschutz 9) gegen Wissenschaft (insbesondere Evolutionslehre), und die Liste ließe sich endlos fortsetzten. Fest steht: Der Albtraum „US-Präsident Trump“, der sich offen mit Nazis solidarisiert und Kinder in Käfige sperren lässt, wäre ohne diese politischen Christen nicht möglich. Der Umstand, dass krimineller Abschaum zur Zeit das mächtigste Land der Welt regiert, dass dort die Superreichen einer absolut schamlosen Selbstbereicherung nachgehen ist eben auch eine Folge einer eminent politischen Theologie. Ebenso die grusligen Regimes in vielen islamischen Ländern wie Saudi-Arabien oder Iran. Chomeini war auch ein politischer Theologe.

    Ich denke also, ohne eine finale Antwort geben zu können, dass das eine sehr heikle und zwiespältige Frage ist.

    Liken

  2. Gut und weise gesprochen, danke. Es stimmt wohl, Theologie ist immer what you make of it. Man kann aus allem etwas Gutes machen, man kann aber auch das Beste ins Gegenteil verdrehen.

    Liken

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.