Kopftuch. Bild des Tages

Ein Kopftuch ist einfach ein Stück Stoff. Man kann sich damit frei bewegen und frei leben. Und man braucht nicht, wie manche Leute es tun, ein großes Trara und dieses Stück Stoff zu machen.

Denn ist es nur ein Stück Stoff. Nehmen wir es als das, was es ist. Das Kopftuch macht perse keine allzu große Aussage über denjenigen, der es trägt. Jeder Mensch ist unterschiedlich, jeder ist individuell. Man kann Menschen nicht über einen Kamm scheren, nur weil sie ein Kopftuch tragen. Das wäre unseriös. Genauso wenig kann man alle Hutträger der gleichen Gruppe zuordnen. Oder alle Leute, die eine Mütze oder ein Cappy auf haben. Wäre doch albern. Ist auch albern.

Der Mensch ist nicht das, was er auf dem Kopf hat. Sondern der Mensch ist, was er ist. Ein von Gott gewünschtes und geliebtes Wesen. Und zwar jeder Mensch.

2 Comments

  1. Kann ich Dir nur voll zustimmen!
    Und wir sollten nicht vergessen, dass unsere Mütter und Großmütter vor einigen Jahren auch in Deutschland noch Kopftücher getragen haben. Und selbst im katholischen Südamerika dürfen Frauen noch heute nicht ohne Kopfbedeckung in die Kirche gehen, „damit der Glanz der Haare nicht die Toten stört“.
    (Ansätze dazu gibt es wohl im 1. Korinther 11,3-6 )

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.