Tesla verkauft CO2 Emissionsrechte

Der Elektrofahrzeughersteller Tesla verkaufte für etwa zwei Milliarden US-Dollar Emissionsrechte für CO2 an Fiat-Chrysler und General Motors.

Diese beiden Firmen hatten nämlich Sorge, die Emissionsvorgaben mit ihrer Fahrzeugflotte nicht erfüllen zu können.

Was Tesla macht, ist durchaus legitim. Es könnte zudem künftig dazu führen, dass andere Autohersteller versuchen werden, aus eigenem Antrieb die CO2 Emissionen ihrer Fahrzeugflotte verringern zu können, bevor man für teures Geld Emissionsrechte einkauft.

Auf der anderen Seite gibt der Verkauf Tesla Kapital, um die Elektromobilität weiter ausbauen zu können. Eine Win-Win-Situation für das Klima.