Wer ist schuld?

Die Frage lässt sich für viele Menschen immer ganz einfach beantworten.

Schuld ist immer der Ausländer. Der Flüchtling. Der Jude. Der Moslem. Und in manchen Ländern der Christ, wenn es dort wenige Christen gibt. Der Andersdenkende.

Generell gesagt, schuld ist immer die Minderheit.

Warum? Weil man es ihr so bequem in die Schuhe schieben kann. Die Schuld für alle Probleme.

Und weil sich diese Minderheit meistens nicht wehren kann.

Und weil man damit beispielsweise ganz glamourös und leicht von innenpolitischen Problemen ablenken kann, indem man sich einen imaginären Feind konstruiert.

Dieser Mechanismus ist eigentlich einfach zu verstehen, wird aber gerne vergessen. Auch von klugen Köpfen übrigens.