Neuseeländische Lammkeule zu Ostern

Auf den Litfasssäulen klebt in München derzeit das Plakat eines Discounters. Es preist eine Lammkeule an, 9,99.- EUR nur das Kilo. Und die Lammkeule kommt aus Neuseeland.

Das sind die Vorteile der Globalisierung. Da kann man von überall her sein Fleisch beziehen.

Kleiner Nachteil ist daran vielleicht, dass Neuseeland von München aus gesehen nicht ganz so nah ist wie Österreich. Vielmehr muss man einmal um die halbe Welt fliegen. Von daher bin ich mir nicht ganz so sicher, ob die Ökobilanz einer solchen Lammkeule so extrem gut ist.

Naja, aber das stört ja keinen großen Geist zu Ostern. Hauptsache, es schmeckt und ist schön billig. soll das Klima sich mal nicht so aufregen, dass es gleich wieder ganz warm wird.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.