Was Übergewicht bedeutet

Angenommen, jemand hat 10 kg Übergewicht. Dann ist das zunächst einmal eine Zahl, die man sich nicht allzu gut vorstellen kann.

Drum visualisieren wir sie mal ein bisschen.

10 Kilo heißt, dass man jeden Tag und jede Stunde und jede Minute ein Sixpack an Wasser mit sich herumträgt, wobei eine Flasche 1,5 Liter wiegt. Und dann zusätzlich noch ein Tetrapack, beispielsweise mit Orangensaft, mit einem Liter Inhalt.

Dass das den Körper und einen selber belasten kann, ist so eigentlich schon einsichtig.

8 Comments

  1. Hallo,
    eigentlich mag ich deinen Blog sehr, aber deine Beiträge zu Übergewicht und Gewicht generell, finde ich nicht so gut. Auch wenn du nicht unbedingt etwas direkt abwertendes sagst, kann das Menschen verletzen. Gewicht ist (vor allem in der heutigen Welt!) kein Thema, das man in ein paar Sätzen besprechen kann. Man sollte vorsichtig sein, weil man nie weiß, wer diese Sätze liest. Natürlich ist Übergewicht nicht gut, aber es gibt Gründe dafür. Leider wird auf die eigentlich nie eingegangen, auch bei dir nicht.
    Auch mir gelingt das nicht immer, aber man sollte aufpassen, dass man Menschen, die wahrscheinlich sowieso schon ein Problem haben, nicht noch mehr verletzt.
    rahellyelli

  2. Übergewicht, könnte man auch sagen, bedeutet, dass die Kirchen nicht nur in der Übermittlung der Liebesbotschaft, sondern auch der schöpfungskonformen Lebensweise, kläglich versagt haben 😉

  3. hmmm….also ich glaube, die Schöpfung predigen sie ja schon und die Liebesbotschaft verbreiten sie auch, aber es gibt leider ein paar Priester, die das zu wörtlich missverstanden haben…

  4. Oh, das war so nicht gemeint. Ich habe mehr über mein eigenes Gewicht gefachsimpelt…ich bin zwar nicht dick, aber hab trotzdem laut Skala eigentlich genau genommen Übergewicht…vielleicht ist einfach die Skala Müll…Ich denke auch, dass jeder so sein Gewicht hat, das der Körper auch immer wieder erreichen will. Mit Sport und Änderung der Essgewohnheiten kann man da einiges ändern, aber das bleibt dann eine Lebensaufgabe. Ist die Frage, ob das jemand will. Wenn ich über sowas schreibe, dann deshalb, weil ich mir eben selbst Gedanken zum Thema mache, und nicht, weil ich wen abwerten will, ist gar nicht meine Absicht. Kenne viele Leute, die eher Übergewicht haben und die ich gerne mag. Finde nicht, dass man jemanden seinem Gewicht nach beurteilen sollte.

  5. hmmm, aber man hat doch nie im Griff, was bei den Leuten ankommt…die Kirche hat doch nur Worte, die sie aussenden kann, die dann vielleicht Gedanken verändern können

  6. @rahellyelli: aber ich denke, es wird übertrieben, wenn ich nichts mehr zu Gewicht oder Übergewicht posten könnte, nur weil jemand das in den falschen Hals bekommen könnte. Dann könnte ich überhaupt nichts mehr schreiben. Ich hab ja nur mal versinnbildlicht, was Übergewicht ist anhand von einem Beispiel. Wie jemand zu seinem Gewicht steht, muss doch jeder selber wissen. Man kann sagen, okay, ich habe Über-Normal-Untergewicht, so what. Das wird sonst echt zu kompliziert, wenn man gedanklich immer vorausahnen muss, wer was wie auffassen könnte. Dann könnte man echt nix mehr schreiben. Es ist doch umgekehrt: Menschen müssen für sich selbst einen Umgang auch mit Themen finden, die sie für sich selber vielleicht problematisch finden. Der eine schaut komisch, wenns um Gewicht geht, der andere, wenns um Religion geht, wieder ein anderer, wenns um Politik geht und so weiter…

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.