Der erste Mord

Der erste Mord in der Geschichte der Menschheit ist sicherlich zeitlich nicht mehr lokalisierbar.

In der biblischen Geschichte wird er jedoch bei dem Geschwisterzwist von Kain und Abel fixiert, auch, wenn er gewissermaßen zeitlos ist, weil man nicht genau weiß, wann das stattgefunden haben soll.

Kain ist sauer und zutiefst gekränkt, weil Gott das Opfer, das sein Bruder Abel für Gott bereitet hat, freundlicher anschaut als sein eigenes. Er fühlt sich zurückgesetzt und dafür soll dann nicht Gott, sondern eben der Bruder büßen. Kain bringt den Abel um, nachdem er ihn heimtückisch und zielgerichtet auf ein Feld gelockt hat.

Der erste Mord, den ich gesehen habe, glücklicherweise nur im Fernsehen, fand irgendwann in meiner Kindheit statt. Ich konnte wohl nicht schlafen und ging ins Wohnzimmer zu den Eltern, wo ich etwas im Fernsehen mitbekam. Der Mord war im Vergleich zu den Filmen, die man heute sieht, eigentlich sehr banal. Kein Rambo, der umherzieht und Leute erschießt, kein Terminator, bei dem man schon die Getöteten im oberen Bildrand mit einem Zähler mitzählen könnte. Nein, es war ganz banal und deswegen aber so eindrücklich und schrecklich, denn es machte deutlich, dass es im Alltag passieren könnte.

In einem Supermarkt kamen immer wieder kleinere Diebstähle vor. Eine Kassiererin war es. Warum, weiß ich nicht mehr. Der Leiter des Supermarktes erwischte sie dabei, irgendwann abends, als keiner mehr da war. Er nahm irgendwie einen schweren Gegenstand und schlug ihr damit gegen den Kopf. Die Stirn war blutig und sie lag im nächsten Bild mit blutiger Stirn am Boden. Und war tot.

Mir ist gestern Nacht, als ich irgendwie diese Gedanken an diesen ersten Mord in meinem Leben, den ich im Fernsehen gesehen hatte, bekam, erst klar geworden, wie eindrücklich dies für mich gewesen sein muss. Also wie schrecklich. Sonst würde ich mich nicht daran erinnern. Fast schon ein wenig traumatisch, würde man heute vielleicht sagen.

Und so ist es sicherlich mit jedem Mord. Im Grunde geschieht da etwas grauenhaft Schreckliches, weil ein Mensch dem anderen Menschen die Rechte, die er für sich selber als selbstverständlich annimmt, nicht zugestehen will. Er nimmt dem anderen Menschen das Leben, selber möchte er aber schon leben.

Und so muss man auch weiterdenken, wenn beispielsweise im neuseeländischen Christchurch ein Verrückter und Geisteskranker hasserfüllt und fehlgeleitet wahllos Menschen ermordet, mittlerweile sind es 50 geworden, dann ist das das Böse schlechthin.

Zwar ist vielleicht nicht der Mensch an sich böse, denn in ihm gibt es die Möglichkeit zum Guten wie zum Bösen. Und der Mensch ist nach biblischer Sicht auch nicht so selbstbestimmt, wie er das gerne wäre. Aber er ist dennoch mit einem eigenen Willen ausgestattet, mit dem er ja oder nein sagen kann. Wenn also ein Mensch einen anderen umbringt oder auch 50, dann ist es so, als hätte er die ganze Menschheit umgebracht. Als hätte er Gott persönlich umgebracht. Denn was ihr einem meiner geringsten Brüder getan habt, so sagt Jesus, das habt Ihr mir getan. Und Jesus ist ein Synonym für Gott.

Drum wehret den Anfängen. In der Bergpredigt geht Jesus diesem Gedanken nach: Matthäus 5, 21 ff: wer mit seinem Bruder zürnt, der ist des Gerichts schuldig. Wer aber zu seinem Bruder sagt, du Nichtsnutz, der ist des hohen Rats schuldig, wer aber sagt, du Narr, der ist des höllischen Feuers schuldig.

Will heißen, in jedem Streit liegt bereits der Grund zur totalen Eskalation verborgen.

Wenn Sie das nächste Mal Streit haben, denken Sie ein wenig daran. Aus Streit kann Schlimmes entstehen. Im Extremfall sogar Mord.

Wehret den Anfängen.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.