Boeing 737 MAX 8: der Autopilot mit dem besonderen Etwas

Auf der Webseite der US-Behörde „aviation safety reporting system“ können Piloten anonym und freiwillig Fehler melden. In der jüngsten Zeit gingen dort fünf oder mehr Beschwerden zum Flugzeugtyp Boeing 737 MAX 8 ein.

Piloten erzählen dort davon, dass die Boeing während des Startvorgangs, sobald der Autopilot eingeschaltet wurde, erst einmal in den Sinkflug überging, gleichzeitig aber die Warnung im Cockpit mit „don’t sink, don’t sink!“ ertönte. Piloten, denen das passierte und die dies berichteten, schalteten sofort den Autopiloten aus und richteten manuell die Nase des Flugzeugs wieder nach oben. Dadurch wurden vermutlich Abstürze wie in Äthiopien und Indonesien verhindert.

Zudem ist es wohl so, dass die Piloten für das Flugzeug nicht ausreichend trainiert werden und das Handbuch alleine keineswegs ausreiche, um damit dann das Flugzeug auch sicher steuern zu können. So wie ich es in Erinnerung habe müssen beispielsweise bei der Lufthansa Piloten ja auch immer auf einen speziellen Flugzeugtyp erst trainiert und in ihn eingewiesen werden.

Man kann also feststellen, nicht nur der Autopilot in Autos hat manchmal seine Macken und ist wohl noch nicht so ausgereift, wie man das gerne hätte, auch in Flugzeugen scheint das manchmal ähnlich zu sein. Wobei dort dann nicht nur ein bis vier Insassen über den Jordan gehen, sondern gleich wesentlich mehr.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.