Huawei und der 5G Standard

Die US-Regierung hat offensichtlich deutlich gemacht, dass der US-Geheimdienst nicht mehr in gleichem Maße mit dem Bundesnachrichtendienst in Deutschland zusammenarbeiten könne und werde, sofern die Bundesregierung die chinesische Mobilfunkfirma Huawei bei der Ausstattung für den neuen 5G Mobilfunkstandard zum Zuge kommen lassen sollte.

Denn es könnte sein, dass die Firma Huawei, die an chinesisches Recht gebunden ist, der chinesischen Regierung Einblicke in die technische Infrastruktur gewähren muss. Daher sei nicht gewährleistet, dass diese Infrastruktur dann auch frei von Hintertüren für Spionage sei oder nicht beispielsweise bei einem Update großflächig abgeschaltet werden könnte.

Man darf sicherlich davon ausgehen, dass alle Geheimdienste auf der Welt, sofern sie es können, spionieren wo und so oft sie können. Bekannt wurde jedoch vor einigen Jahren, dass die US-amerikanische NSA beispielsweise das Smartphone der Bundeskanzlerin ausgespäht haben soll. Ausspähen unter Freunden, das gehe ja gar nicht, so in etwa lautete es damals von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Aber ausspähen durch Chinesen, das sei offenbar noch blöder, wie es wohl derzeit in der US-Regierung gesehen wird.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.