Soll man krank in die Arbeit gehen?

Es gibt offenbar Arbeitgeber, die honorieren, wenn ihre Arbeitnehmer bzw Angestellten längere Zeit nicht krank sind. So las ich von einem Arbeitgeber, der einer Angestellten, die drei Jahre lang nicht krank war, eine dreitägige Reise spendierte und 500 € auszahlte sowie eine kleine Gehaltserhöhung gab.

Das Ganze ist natürlich etwas zwiespältig. Denn wenn solche Prämien ausgelobt sind, kommen die Leute in die Arbeit, auch wenn sie noch so krank sind. Dann sitzt man eben mit 39° Fieber an seinem Schreibtisch, steckt alle Kollegen an, braucht viel länger, um wieder gesund zu werden und ist noch dazu nicht sonderlich leistungsfähig.

Ein Trugschluss, wenn ein Arbeitgeber glaubt, ein kranker Arbeitnehmer im Büro koste ihn weniger.