Kleiner Rechenfehler eines Lungenfacharztes

Herr Köhler wurde kürzlich bekannt, weil er zum einen ein Lungenfacharzt ist, zum anderen mehr als 100 Ärzte durch Unterschriften hinter sich versammelte und zum dritten behauptete, dass die Stickoxide ja gar nicht so schlimm seien, die durch Dieselfahrzeuge beispielsweise verursacht werden.

Er verglich seine Rechnung damit, dass jemand, der raucht, dann ja eigentlich sofort tot umfallen müsste, wenn Stickoxide so tödlich wären.

Gestern hat die taz nachgerechnet und herausgefunden, dass Herr Köhler sich ein klein wenig verrechnet hat. Allerdings nur um den Faktor 200 bis 1000. Kann ja mal passieren.

[…]das Ergebnis seiner Rechnung wäre dann entsprechend um den Faktor 200 bis 1.000 verkehrt.

Quelle

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.