Seid wann weiß man eigentlich von der Erderwärmung ?

Die Wochenzeitung „Die ZEIT“ bringt in ihrer morgigen Ausgabe in der Rubrik Geschichte einen Bericht zum Thema, seit wann man von der Erderwärmung weiß.

Also eigentlich noch nicht so lange. Zumindest erdzeitgeschichtlich gedacht. Im Vergleich zum Alter des Universums sogar ziemlich kurz.

Aber im Vergleich zu unserem Menschenleben doch schon recht lange. Seit 1979 weiß man nämlich davon, dass die Erderwärmung stattfindet und von Menschen verursacht ist. Dass die Menschen das Klima verändern, dass sie es aber nicht beherrschen können.

Schon damals gab es Überlegungen, wie man CO2 wieder aus der Atmosphäre herausfiltern könnte. Und schon damals galt die Erderwärmung als eine der größten Gefahren für die Menschheit ever. Schon damals gab es deswegen die Forderung, die Treibhausgase der Industrie drastisch zu reduzieren und die Abholzung großer Waldflächen ebenfalls zu vermeiden.

Geschehen ist für all dieses Wissen, das jetzt schon seit mindestens 40 Jahren vorhanden ist, doch relativ wenig. Deutschland verfehlt demnächst seine Klimaziele, aber die Zeit war ja auch relativ knapp. Was sind schon 40 Jahre.

Wir Menschen fühlen uns derzeit offenbar noch relativ sicher auf unserem gigantischen Raumschiff Erde, das durch die eisige Kälte des lebensfeindlichen Weltalls saust und im Grunde eine Art Perpetuum Mobile ist, indem es uns immer wieder Essen und Trinken und Sauerstoff und eine Atmosphäre zur Verfügung stellt, in der wir existieren können und die uns vor der radioaktiven Strahlung des Weltraums schützt. Derartiges könnten wir Menschen in dieser Größenordnung niemals selbst erschaffen.

Ein klein wenig dumm wäre es, wenn wir dieses Raumschiff Erde nicht einsatzfähig halten könnten. Und danach sieht es derzeit leider aus.

Für uns, die wir jetzt leben, wird es vielleicht noch nicht ganz so dramatisch, wir werden wahrscheinlich nur mitbekommen, dass das Wetter extremer wird. Große Dürren, extreme Überschwemmungen, extreme Kälteeinbrüche und dadurch verursachte globale Migrationsbewegungen.

Besonders unangenehm und lebensfeindlich dürfte es aber für unsere Kinder und deren Kindeskinder werden.

Schade eigentlich.

Entweder sollten wir aufhören, Kinder zu bekommen, oder beginnen, uns mehr für das Klima zu interessieren.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.