Nord Stream 2

Die deutsche Regierung findet es sinnvoll, dass Nord Stream 2 gebaut wird, also die Pipeline durch die Ostsee von Russland nach Deutschland hin, mit der Gas in Umgehung der Ukraine direkt nach Deutschland geliefert werden soll.

Zu einem Viertel ist diese Pipeline bereits fertig.

In einigen EU-Staaten und auch in den USA formiert sich nun Widerstand, Deutschland solle sich bitte nicht so vom russischen Gas abhängig machen.

Die deutsche Regierung gibt sich erstaunt, aber nein, das mache man doch gar nicht, nur weil man im großen Stil Gas von Russland importieren wolle. Was die anderen sich denn bei so einer Behauptung denken würden.

Ein beliebtes Argumentationsmuster ist zudem, dass man Russland doch wirtschaftlich einbinden müsse und dadurch dann auch Sicherheit habe. Einen Handelspartner werde Russland gewiss nicht angreifen.

Zumindest diese Kalkulation hat nicht immer funktioniert. Die Ukraine beispielsweise war in Sachen Gas ein guter Handelspartner mit Russland, was Russland jedoch keineswegs daran hinderte, gerade im tiefsten Winter und bei eisiger Kälte, um politischen Druck zu erzeugen, der Ukraine immer wieder das Gas abzustellen. Und auch der russische Einmarsch in die Ost-Ukraine und die völkerrechtswidrige Annexion der Krim ließen sich dadurch nicht verhindern.

Handelspartner sind eben nicht automatisch Freunde.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.