Wo hört Toleranz auf?

Toleranz ist in einer Demokratie das Zauberwort. Und zwar einerseits zurecht.

Denn Menschen haben unterschiedliche Ansichten und Lebensentwürfe, die es zu respektieren gilt. In dieser Hinsicht soll man tolerant sein, damit Gesellschaft funktionieren kann.

Andererseits haben manche Menschen extreme Ansichten oder unternehmen extremistische Handlungen, welche die Grenzen anderer Menschen einschränken und diese Mitmenschen in ihren Grundrechten gefährden oder sie ihnen absprechen. Bei einer solchen Intoleranz ist es vorbei mit der Toleranz.

Gegenüber Antisemitismus beispielsweise oder Rassismus darf man nicht mehr tolerant sein. Denn diese Gedankengebäude und Ideologien sind es auch nicht. Würden sie sich durchsetzen und gewinnen, gäbe es keine Toleranz mehr.

Toleranz kann man also in gewisser Weise nur Toleranten gegenüber entgegenbringen.

Intoleranten gegenüber, die anderen dieselbe Rechte absprechen, die sie für sich selber aber wie selbstverständlich postulieren, muss dann Intoleranz entgegentreten.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.