Venezuela und Lavrov

Nachdem sich vor zwei Tagen ein politischer No-Name als Übergangspräsident hat ausrufen lassen bzw selbst ausgerufen hat, um in Venezuela die Diktatur des bisherigen Präsidenten Maduro zu beenden und Neuwahlen zu bewirken und nachdem sogleich drei Staaten ihre Unterstützung zugesagt hatten, darunter die USA, fühlten sich auch andere Staatschefs gemüssigt, ihren Senf dazu zu geben.

So z.b. der russische Außenminister Lavrov, der sinngemäß sagte, sein Land, Russland, mische sich ja nicht in andere Länder ein. In Gedanken fügte man hinzu, jaja, lieber Lavrov, außer vielleicht der völkerrechtswidrigen Annexion der ukrainischen Krim. Und außer dem russischen Krieg in der Ostukraine. Und außer dem Einmarsch in Georgien im Jahre 2008. Und außer Moldawien. Und Berg Karabach. Und Syrien. Und Afghanistan.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.