Soll man Obdachlosen statt Geld etwas zu Essen kaufen?

Ein Gespräch in diese Richtung führte ich vor kurzem. Und das Grundanliegen ist sicher nachvollziehbar, dass man vermeiden möchte, dass Obdachlose sich davon vielleicht Alkohol oder Drogen kaufen, sondern dass sie sich lieber „anständig“ ernähren, wie man das selber so für richtig hält eben. Und dass ihnen auch nicht irgendwelche Schlepper das Geld hinterher abknöpfen.

Aber andererseits, inwiefern überheben wir uns nicht moralisch fast bis zum Himmel, wenn wir uns anmaßen, beurteilen zu können, wie sich jemand, der sich bei Wind und Wetter auf der Straße durchschlagen muss, richtig zu ernähren habe? Trinken wir nicht selber auch mal Alkohol? Rauchen nicht manche von uns?

Aber gut. Wer bezahlt, schafft ja bekanntlich an. Eine letzte Frage hätte ich diesbezüglich aber trotzdem noch, falls Sie meinen sollten, es wäre besser, einem Obdachlosen anstelle von Geld einen Hamburger oder etwas zu Essen in die Hand zu drücken:

Würden denn Sie eigentlich von irgendeinem Ihnen unbekannten Passanten Essen an der Straßenecke annehmen – und dann auch tatsächlich noch essen?

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.