Auf der dunklen Seite des Mondes

Pferde

Heute Nacht landete eine chinesische Raumsonde auf der dunkle Seite des Mondes, die dauerhaft der Erde abgeneigt ist. Über diese Seite wusste man bislang nicht allzuviel und erwartete eine sehr kalte und öde Landschaft.

Umso erstaunter war man, als die Sonde die ersten Bilder funkte. Offensichtlich ist die dunkle Seite des Mondes bewohnt und durchaus stark bevölkert. Zudem scheint sich dort eine illustre Nightlife-Gesellschaft etabliert zu haben, die die ganze Nacht über von einer Party zur nächsten zieht. Was bei einer immer andauernden Nacht, zumindest aus Sicht eines Erdenbewohners, nicht ganz unanstrengend sein dürfte.

Pferde haben sie dort auch, wie man auf dem exklusiv der theolounge vorliegenden Bild oben deutlich erkennen kann.

tagesschau.de: Erste Landung einer Sonde auf Mond-Rückseite geglückt.