Soll man zu Silvester böllern (dürfen)?

Nach einer aktuellen Umfrage mit etwa 10.000 Befragten sind ca zwei Drittel der Deutschen dagegen, dass in dicht besiedelten Gebieten wie Städten jeder herumböllern kann, wie er will. Stattdessen solle es lieber offizielle Feuerwerke geben.

Zudem entsteht eine ganze Menge Feinstaubbelastung, wenn in Innenstädten zu Silvester viele Raketen und Böller gezündet werden. Ganz zu schweigen von dem ganzen Abfall.

Auch viele Leute, die durch einen Böller beispielsweise in ihrer Hörfähigkeit dauerhaft eingeschränkt wurden oder die eine Rakete in die Haare oder ins Gesicht bekommen haben, dürften gewisse Vorbehalte gegen zu viel Böllerei haben.

Was spricht also dafür?

Vielleicht die Tatsache, dass ziemlich angetrunkene Leute es für ziemlich originell halten, mit Feuer zu hantieren und dann noch laut zu knallen.

Andererseits ist man als Bewohner von Städten ja auch frei, gewisse Orte nicht aufzusuchen, wenn man weiß, dass dort viel geschossen wird zu Silvester.

Das mit dem Feinstaub ist sicher eine Sache, das mit dem Abfall auch und spenden könnte man das Geld zudem ohnehin.

Andererseits, und da sollte man auch mal ehrlich sein, ist das Verzichten auf die Silvesterböller wahrscheinlich trotzdem nur eine kleine Sache und ein Tröpfchen auf den heißen Stein. Insgesamt gäbe es doch sicher mehr und weitaus effektivere Stellschrauben, um die Umwelt zu entlasten, als diese eine Nacht zu Neujahr.

Vielleicht ist die Diskussion in dieser Hinsicht mittlerweile doch etwas ideologiegeleitet und wird dann mit dem Hinweis auf den Schutz der Umwelt unterfüttert.

Klar, keine Silvesterkracher produzieren natürlich keinen Feinstaub und keinen Abfall.

Wenn man dann am 2. Januar aber mit dem Flugzeug nach Abu Dhabi fliegt oder auch nur von Köln nach Bonn oder von München nach Frankfurt, weil man ja befürchtet, die Bahn könnte einen ja zehn Minuten warten lassen oder gar eine halbe Stunde, ist das Ganze doch irgendwie nur ein frommer ökologischer Heiligenschein, den man sich in dieser einen Nacht aufsetzt. Dann könnte man genauso gut das neue Jahr auch mit ein paar Silvesterraketen und Böllern begrüßen, sofern man dabei auf seine Mitmenschen achtet.

3 Comments

  1. Deine Gedanken sind an sich schon gut, aber ich möchte dich darauf hinweisen, dass diese eine Nacht schon sehr viel ausmacht. Die Feinstaubbelastung durch die Böller (etc.) entspricht ca. 15,5% der gesamten Feinstaubbelastung im Straßenverkehr. Wenn man also das Böllern ganz lassen würde, würde man der Umwelt etwas sehr gutes tun.

  2. ja, aber sie ist temporär auf eine Nacht begrenzt. Die Feinstaubbelastung hält sich dann ja nicht in der Stadt, sondern wird ganz normal vom Winde verweht.

  3. wenn man zu Hause ein paar Stunden lang Kerzen brennen lässt, hat man höhere NOx Werte, als im Stadtverkehr zulässig sind. Aber auch Kerzen lässt man ja nichts das ganze Jahr über brennen.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.