Wenn Sie mal meditieren wollen

Für diesen Fall nämlich stellen Sie sich irgendwo in einen Park und machen Schattenboxen. Oder, sofern Sie gerade keinen Park zur Hand haben und es vielleicht draußen schneit oder regnet oder beides und der Frost eine Temperatur hervorgerufen hat, die zur Ausübung derartiger Tätigkeiten nicht einzuladen angelegt ist, nehmen Sie sich dieses Bild oder eine andere Wand mit Löchern darin und starren diese an, bis Ihr Geist sich in einem dieser Löcher verfangen hat und die unruhige Welt Ihnen auf einmal ruhig vorkommt im Vergleich zu diesen Löchern.

Ob die Betrachtung einer derart durchlöcherten Wand bei Epileptikern irgendwas hervorrufen kann, weiß ich nicht, fragen Sie sicherheitshalber vorher Ihren Arzt oder Apotheker.

Für alle anderen viel Spaß und gute Unterhaltung. Und falls Sie noch ein Thema brauchen für Ihre meditative Sitzung, es gibt ja viele, meditieren für oder gegen den Weltfrieden, für oder gegen die Waffenlobby, für oder gegen die Armut und so weiter.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.