Gedenken an die Gräueltaten der Reichspogromnacht

Heute nacht vor vielen Jahren, am 9. November 1938, zündeten die Nationalsozialisten an vielen Orten in Deutschland jüdische Synagogen an und begannen somit offiziell, die Juden zu verfolgen.

Der Vorsitzende des Zentralrats der Juden gedachte heute dieser dramatischen Nacht und bezeichnete in diesem Zusammenhang zurecht die AFD als geistige Brandstifterin, die ebenfalls durch hetzende Worte eine ähnliche Stimmung wie damals herstellt, gegen Flüchtlinge, gegen Ausländer und auch gegen Juden nämlich.

Denn aus Worten werden Gedanken und daraus werden Taten. Hitler hatte nur Worte, um eine ganze Nation dazu zu bringen, einen Weltkrieg auszulösen, um Menschen dazu zu bringen, über 6 Millionen Juden auf grausamste Art und Weise zu internieren und zu vergasen.

Deswegen kommt es darauf an, was jemand sagt oder schreibt. Und deswegen ist es wichtig, bereits den Worten zu widersprechen, laut und deutlich. Dann aus Worten werden Taten.

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.