Jeder ist heute demütig, um nicht demütig zu sein

Ein Begriff, der so hübsch klingt: man nimmt eine Sache demütig an. Aber die Leute, die das Wort heutzutage verwenden, sind vor allem eines nicht: demütig.

Jede Ära hat so ihr Lebensgefühl. In den Sechzigern war alles ziemlich groovy, in den Nullerjahren recht chillig. Gerade sind von Spitzenpolitikern bis Sportstars alle sehr demütig drauf.

Quelle: Markus Söder: Über Modebegriffe | ZEITmagazin

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.