Wieso hing ein Heißluftballon in der Hochspannungsleitung?

Gestern war bei Bottrop ein Heißluftballon in eine Hochspannungsleitung geflogen. Die Insassen hatten Glück im Unglück, weil sich nur die nicht stromleitende Hülle des Ballons in den Hochspannungskabeln verfangen hatte. Nach mehreren Stunden konnten die Insassen von der Feuerwehr geborgen werden, nachdem der Strom abgeschaltet worden war.

Gestern hieß es irgendwo in den Nachrichten, dass noch unklar sei, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Die Lösung finden Sie hier nun exclusiv auf der theolounge und sie lautet:

Der Ballon ist zu niedrig geflogen.

So, nun wissen Sie Bescheid. Warten wir mal, bis wieder alle anderen Medien von der theolounge abschreiben. Es gibt allerdings auch noch eine andere Lösungsvariante, die als die wahrscheinlichere gilt:

Die Hochspannungsleitung war einfach zu hoch für tieffliegende Heißluftballons. Heißt ja nicht umsonst Hochspannungsleitung.

Ja, ja, es ist nicht immer so, wie es auf den ersten Blick scheint.

RP Online: Heißluftballon bei Bottrop nahe A42 verunglückt: Sechs Insassen gerettet.
https://rp-online.de/33406895

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.