Als die AFD den Bundestag verließ

Vor ein paar Tagen machte Martin Schulz von der SPD im Bundestag in einer flammenden Rede deutlich, dass es sich bei der AFD um eine rechtsextremistische Partei handelt, die versucht, die Deutungshoheit in Deutschland zu verschieben und Unsagbares sagbar zu machen, was dazu führt, dass Hass zwischen Bevölkerungsgruppen und zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Hautfarben entsteht.

Darauf verließ die AFD den Bundestag. Rechtsextreme mögen es offenbar nicht so gerne, als Rechtsextreme bezeichnet zu werden, denn diese Aufdeckung ist irgendwie so entwaffnend.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.