Ist eine E-Zigarette gesund?

Ich wiederhole mich. Aber die Werbung wiederholt sich ja auch. Insofern wiederholen wir uns beide.

Vorhin fuhr ich wieder mal an einer Litfaßsäule vorbei, darauf mal wieder die Werbung für Iqos, die Elektrozigarette aus dem Hause Philip Morris.

Man braucht nur nicht glauben, dass die Typen dort diese Zigarette derart bewerben würden, weil sie der Menschheit damit etwas Gutes tun möchten, beispielsweise Gesundheit schenken. Nein, die Sache ist wohl viel einfacher gelagert, es rauchen immer weniger Menschen in Deutschland, weil die Aufklärung über die dramatischen gesundheitlichen Folgen des Rauchens weite Teile der Gesellschaft erreicht hat und auch schon in den Schulen beginnt. Der Absatzmarkt der herkömmlichen Zigarette geht also stark zurück, dem möchte man begegnen und nun die vermeintlich gesunde E-Zigarette bewerben.

Gesund ist sie natürlich nicht, auf der Werbung steht unten auch nach wie vor drunter, dass Rauchen tödlich ist. Deswegen wirbt Philip Morris auch nicht mit einem Slogan wie „endlich keine Krebsgefahr mehr“, oder „rauchen Sie sich gesund“, sondern mit so etwas Nichtssagendem wie jetzt „mit echtem Tabak“.

Das heißt, da steckt echter Tabak drin. Nicht etwa Rinderhack, auch nicht Aceton, keine Pilze und kein LSD, nein, echter Tabak. Das hätte man ja gar nicht vermutet.

Echte und passionierte Raucher dürften sich spätestens nun fragen, was denn eigentlich bisher in den Zigaretten drin gewesen ist, wenn nun neuerdings damit geworben wird, dass Zigaretten Tabak enthalten. Das wäre doch wirklich mal interessant zu wissen.

Liebe Werbetexter, die Menschen sind vielleicht dumm, aber so dumm doch auch nicht. Wollt ihr nicht lieber einen seriösen Beruf lernen, wo man Menschen keinen Schaden zufügt? Vielleicht Waffen in Krisengebiete exportieren? Oder vielleicht fällt euch noch was Seriöseres ein?

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Sascha sagt:

    Es gibt E-Zigaretten. Und es gibt IQOS. Erstere haben KEINEN Tabak drin, sondern nur eine Flüssigkeit mit oder ohne Nikotin sowie Geschmacksaromen. Das ist der große Unterschied zu IQOS, wo Tabak verdampft (aber nicht verbrannt) wird.
    Daher die Werbung mit „echter Tabak“ als Abgrenzung zur E-Zigarette – und eben nicht zur normalen Zigarette.
    Ist doch gar nicht so schwer zu verstehen. Zumindest wenn man ein klein wenig Interesse für neue, alternative Rauchprodukte mitbringt. Wer eh nicht raucht, muss es auch nicht verstehen.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.