Wie das Treffen von Trump und Putin heute laufen könnte

Zu Beginn des Gesprächs könnte Trump feststellen, dass Russland überhaupt kein Bundesstaat der USA sei und somit ein Gegner.

Putin könnte kontern, dass es ja viel bedrohlichere Gegner gebe, z. B. die EU.

Trump könnte darauf einschwenken und um Mithilfe bei der Bekämpfung der EU bitten.

Putin könnte daraufhin eine Annexion der EU an Russland anbieten, welcher Trump zustimmt, weil ihn die geringen NATO-Beiträge innerhalb der EU und speziell Deutschlands ohnehin schon länger ärgern.

Der große Deal, der ausgehandelt wird, könnte lauten, dass Russland dann Westrussland, also die ehemalige EU, selbst mit Gas versorgen müsste.

Putin könnte Trump dahingehend entgegenkommen, dass er den Bau einer Pipeline mit dem Namen Nord Stream 2 anbietet, die gerade diese Versorgung übernehmen könnte.

Trump könnte den Deal absegnen, weil so die verhassten Strafzölle, welche die EU als Reaktion auf die US-Strafzölle erlassen hat, beseitigt wären, wenn es keine EU mehr gäbe.

Putin könnte im Gegenzug moralische Hilfe bei der nächsten Präsidentschaftswahl anbieten.

Eine Win-Win-Situation. Big Dealmaker.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.