Wird Deutschland von Russland kontrolliert, wie Trump sagt?

Beim NATO-Gipfel in Brüssel vertrat Trump diese These.

Deutschland importiere für Milliarden von Euro Gas aus Russland, lasse sich im Gegenzug aber von der NATO beschützen, und zwar vor Russland, wobei es zudem noch zu wenig finanziell zum Schutz durch die NATO beitrage.

Stimmt dieser Vorwurf?

Selbst im Kalten Krieg hatte Deutschland auch aus Russland Gas importiert. Ein Gedanke dabei war auch, dass jemand, mit dem man durch Handelsbeziehungen verknüpft ist, auf Dauer weniger gefährlich sei.

Allerdings ist es so, dass die Ukraine beispielsweise sehr stark durch Handelsbeziehungen mit Russland verknüpft war und auch viel Gas von dort importierte. Das hielt jedoch Russland nicht davon ab, sich 2014 die Krim anzueignen, die ja ukrainisch ist, und zudem in der Ostukraine einen Krieg zu beginnen und immer noch am Laufen zu halten.

Will heißen, Handelsbeziehungen können das politische Klima zwar etwas aufhellen, ein effektiver Schutz gegen einen möglichen Angriff sind sie aber in keiner Weise.

Insofern hat Trump durchaus Recht mit dem, was er sagt.

Zudem geht es auch gerade um den Bau einer neuen Gaspipeline durch die Ostsee mit dem Namen Nord Stream 2, über welche Russland direkt nach Deutschland sein Gas zu transportieren gedenkt, unter Umgehung beispielsweise der Ukraine. Gefördert wurde und wird dies von dem Putinversteher und Männerfreund Gerhard Schröder, der bei dem russischen Gasriesen Gazprom im Aufsichtsrat sitzt.

In der Tat hat Trump auf ein Unding hingewiesen. Deutschland lebt unter dem NATO-Schutzschild gegen einen möglichen Angriff von russischer Seite aus, liefert Russland aber tatsächlich Milliarden an Euros Starthilfe, unter anderem vielleicht auch für die Aufrüstung.

Allerdings ist die Kritik von Donald Trump nicht ganz uneigennützig, betreiben die USA doch in großem Maße Fracking und würden sich durchaus auch anbieten, beispielsweise Flüssiggas in großen Tankschiffen nach Europa zu bringen. Dann brauche man doch gar kein Nord Stream 2 mehr.

Allerdings wäre es in der Tat in Bezug auf die Sicherheit etwas entspannter, von den USA das Gas zu beziehen, als damit möglicherweise tatsächlich die Rüstungsausgaben Russlands weiter in die Höhe zu befördern. Das Argument ist nicht ganz von der Hand zu weisen.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.