Einwanderung: Trump rudert etwas zurück

Nachdem in den USA und in vielen Teilen der Welt das Entsetzen groß war über das rigide Vorgehen der US-Regierung bei Flüchtlingen, die illegal über die Grenze kamen, denen dann nämlich die Kinder abgenommen und an verschiedenen Orten untergebracht wurden, lenkt Trump ein, zumindest etwas.

Sagte er bisher noch, er könne nicht per Dekret einfach die gängige Praxis an den Grenzen beenden, beendete er sie nun per Dekret.

Ob dahinter einen humanistischer Sinneswandel steht, wird jedoch bezweifelt. Vielmehr hat Trump wohl wahrgenommen, dass die allgemeine Stimmung drohte, gegen ihn zu kippen. Da im November aber Kongresswahlen sind, wuchs offenbar die Sorge, dass die Wähler dieses Thema bis dahin nicht vergessen haben könnten und die Republikaner massiv Stimmen einbüßen könnten.

So ganz vom Tisch ist das Thema allerdings immer noch nicht. Aus dem Jahre 1997 existiert nämlich ein Gerichtsurteil, nach dem Kinder, auch, wenn sie zusammen mit ihren Eltern festgehalten werden, höchstens für 20 Tage festgesetzt bleiben dürfen. Und danach? Da müsste man jetzt eine Lösung finden, die da allen Ernstes lauten soll: dann sollen Kinder eben mit ihren Eltern auch länger als 20 Tage festgehalten werden können.  So great. Und die ca. 2300 Kinder, die in „Heimen“ oder Lagern ohne ihre Eltern untergebracht sind, sollen offenbar nicht wieder mit den Eltern zusammengeführt werden, bzw. die Eltern sollten sich doch selbst bitte darum kümmern – wobei die Eltern oft gar nicht wissen, wo ihre Kinder hingesteckt wurden.

https://www.zeit.de/politik/ausland/2018-06/fluechtlingspolitik-usa-zu-hoch-gepokert

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.