neu

Herr Stadler im Knast. Na sowas.

Seit Montag sitzt der Aufsichtsratsvorsitzende von Audi, Herr Stadler, in Untersuchungshaft. Ihm wird zur Last gelegt, möglicherweise am Dieselskandal in betrügerischer Weise beteiligt sein zu können und zudem bestehe die Gefahr, dass er mögliche Zeugen beeinflussen könnte.

Man bekommt an dieser Stelle zumindest ansatzweise das Gefühl, dass die deutsche Justiz, nach der ewigen Dauer des Dieselskandals, in dem sich irgendwie nichts tat, möglicherweise tatsächlich den Rechtsgrundsatz verfolgt, dass vor dem Gesetz alle gleich sind. Dass also auch ein Aufsichtsratsvorsitzender theoretisch mal ins Gefängnis kommen könnte. Selbst, wenn dieser sich dann natürlich die hochdotiertesten Anwälte leisten würde, um so schnell wie möglich den schwedischen Gardinen wieder zu entfleuchen, sodass eben doch realiter nicht alle Menschen vor dem Gesetz gleich sind, allein aufgrund ihrer finanziellen Möglichkeiten nämlich schon nicht. Theoretisch zwar gleich, finanziell gesehen aber gleicher. Denn gute Anwälte sind teurer als schlechte, alte Bauernregel.

Nun wird sich zeigen, ob Herr Stadler möglicherweise unschuldig oder doch schuldig ist. Und es wird zu ermitteln sein, ob er von dem Dieselskandal nichts gewusst hat, oder aber doch.

Aber egal, was dabei herauskommt, die Antwort wird immer ein Problem für Herren Stadler sein.

Einem Aufsichtsratsvorsitzenden, der nämlich von nichts eine Ahnung hatte, müsste man die Frage stellen, wie er denn den Posten innehaben konnte.

Und einem, der von dem Dieselskandal wusste und womöglich darin involviert war, droht eben der Knast.

Dummes Dilemma.

ein Kommentar

  1. Bis das Gegenteil bewiesen ist muss er als unschuldig gelten. Die „Unschuld“ zu beweisen ist nun Aufgabe der besten Anwälte die es gibt. Geld spielt ja keine Rolle.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.