neu

Klima Ade

Svenja Schulze, die deutsche Umweltministerin, ist der Meinung, dass man peinlicherweise gerade in Deutschland die Klimaziele wohl nicht erreichen können werde.

Im Vergleich zu 1990 wollte man den Ausstoß von Treibhausgasen um 40% senken, wahrscheinlich schafft man es aber nur um 32%, wenn alles gut läuft.

Schuld daran sei nicht etwa die Politik, so schwingt es zwischen den Zeilen mit, auch nicht Politiker oder so, sondern die wachsende Wirtschaft. Und der gesunkene Preis für Öl, Gas und Kohle.

Naja, was soll man denn auch machen, wenn die Wirtschaft so wächst? Eben war sie noch klein, schwupp, schon ist sie groß und wächst immer noch weiter. Da steht man staunend daneben und sagt, komm, stell dich mal an den Türrahmen, damit wir messen können, wie groß du schon bist, liebe Wirtschaft. Oh, schon wieder ein paar Zentimeter gewachsen, die Kleine.

Und oh, da steht man auch staunend und sucht unter dem Sofa nach dem kleinen Ölpreis. Süßer kleiner Ölpreis, wo bist du nur hin?

Nein, da kann man nichts machen. Wenn solch unvorhergesehene Dinge plötzlich der Politik in die Quere kommen, da kann doch keiner mit rechnen. Was einen aber nicht daran hindern sollte, den deutschen Zeigefinger in Bezug auf Klimaschutz zu erheben, wenn andere Länder ihren Verpflichtungen nicht nachkommen.

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-06/umweltministerin-svenja-schulze-klimaschutzziele-eu

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.