Das Frau, die Mann, der Mädchen. Gedanken über die Transgender-Debatte

Die meisten Menschen auf der Welt, eigentlich alle, sehen von außen tendenziell entweder aus wie eine Mann oder ein Frau. Schreibfehler? Ja, es muss heißen ein Mann oder eine Frau.

In der Transgender-Debatte geht es darum, wahrzunehmen, wie jemand sich fühlt. Äußerlich sieht er vielleicht aus wie ein Mann oder wie eine Frau. Aber es ist offenbar für einige Menschen, die im Transgenderbereich angesiedelt sind, wichtig, dass andere Menschen wahrnehmen, wohin gehörig sie sich fühlen.

Das macht die Sache aber schwer. Zwar ist nicht bei jeder Frau oder bei jedem Mann äußerlich klar zu erkennen, ob Mann oder Frau, denn beispielsweise schon die Frisur kann das tatsächliche Geschlecht verschleiern.

Dennoch könnte man sich eigentlich, so wie es bisher auch war, drauf einigen, dass jemand äußerlich tendenziell eher aussieht wie ein Mann oder wie eine Frau.

Wenn man nun jemanden aber als Lann oder Henn bezeichnen soll, weil derjenige sich an dem einen Tag tendenziell mehr als Mann oder mehr als Frau fühlt, ist es schwierig. Man begrüßt ja Menschen auch nicht aufgrund ihrer vermuteten innerlichen Gemütsverfassung, guten Tag, halbtrauriger Mensch! Guten Tag, zweidrittelfröhlicher Mensch! Sondern man begrüßt ihn mit Hallo Mensch! Unabhängig davon, wie sie oder er sich innerlich gerade fühlt. Das ist nicht respektlos gemeint, sondern als Minimalkonvention, weil derjenige eben ein Mensch ist. Wie auch immer er sich innerlich gerade fühlen mag.

Auch mit der Sprache ist es so eine Sache. Einige weisen darauf hin, dass sprachliche Ungenauigkeiten Herrschaftsformen zementieren könnten. Man solle z.b. nicht sagen, liebe Politiker! Sondern solle darauf eingehen, wen man da genau anspricht, indem man konkretisiert und sagt, liebe Politiker und Politikerinnen! Allerdings werden Texte so schwer lesbar, vor allem, wenn man dann noch alle Zwischenvarianten mit hineinnehmen will.

Vielleicht wäre es gut, sich darauf zu einigen, dass das grammatische Maskulin auch das Feminin und alles dazwischen mit einschließen kann, wenn man sagt, liebe Politiker! Denn implizit sind damit ebenfalls PolitikerInnen gemeint und auch Menschen, die sich irgendwo zwischen Mann und Frau angesiedelt sehen und zufällig Politiker bzw Politikerin sind.

Unabhängig davon, und ich glaube, darum geht es doch eigentlich, sollte man größere Toleranz Menschen gegenüber an den Tag legen. So dass es nicht mehr unbedingt auf die richtige Sprachlichkeit ankommt, sondern dass jemand, der mit Politiker angesprochen wird, sich ebenfalls akzeptiert fühlt, auch, wenn sie oder er oder es eine Politikerin ist oder irgendetwas dazwischen.

Denn beispielsweise mit der Bezeichnung „das Mädchen“ meint man ja im Grunde auch jemanden, der nicht tatsächlich dem grammatikalischen Neutrum entspricht, sondern der vom natürlichen Geschlecht her tendenziell eher feminin ist. Dennoch hat sich das grammatikalische Neutrum für diesen Begriff eingebürgert. Es wäre doch etwas weit hergeholt, wenn man nun sagen müsste, die Mädchen, der Mädchen und das Mädchen, nur, um klarzustellen, dass die, der, das Mädchen sich innerlich vielleicht tendenziell eher feminin, maskulin oder irgendwo dazwischen ansiedeln könnte.

Der Kern dieser Debatte ist doch der, dass Menschen, die sich aufgrund ihrer Gefühle nicht eindeutig einem natürlichen Geschlecht zuordnen können, respektiert werden wollen. Klar, man kann das über die Sprache versuchen. Schöner wäre es jedoch, wenn man sie in der Realität einfach respektieren würde. Dann bräuchte man vielleicht diese sprachlichen Verrenkungen auch nicht.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.