neu

Darf man über einen alten Mann lachen? z.B. über Alexander Gauland?

Die Häme und der Spott über Herrn Gauland waren groß im Land. Er, der immer große Reden schwingt, mit rassistischen und ausländerfeindlichen und womöglich demokratiefeindlichen Tendenzen jongliert, er war bei Potsdam an einem See beim Schwimmen, als ihm seine Klamotten und seine Schlüssel geklaut wurden. Ein Foto ging durch die Medien, das den alten, 77-Jährigen Herrn in Badehose einherschreitend zeigte, auf dem Weg zur Polizei vermutlich.

Herr Gauland, das ist der Vorsitzende der rechtslastigen und vielleicht sogar rechtsextremen AFD-Partei, die nicht müde wird, gegen Ausländer zu polemisieren und von der man annimmt, dass sie von der Demokratie auch nicht allzu viel halte.

Herr Gauland, das ist derjenige, der vor kurzem erst meinte, die Naziherrschaft sei doch nur ein „Vogelschiss“, auch, wenn er dies vielleicht in Bezug auf die nicht allzu lange Zeit bezog, die dieses Schreckensregime dauerte, zumindest nicht allzu lange im Vergleich zu den letzten 1000 Jahren deutscher Geschichte. Trotzdem ging die Nazi-Diktatur definitiv zu lange. Ein einziger Tag wäre schon zu lange gewesen. Eine Minute, eine Sekunde.

Dennoch war diese Aussage des Vogelschisses mal wieder ein demokratiefeindlicher und öffentlichkeitswirksamer Affront, weil damit doch offenbar die größten Gräueltaten der Menschheitsgeschichte, die der Nazis nämlich und der durch sie entstandene zweite Weltkrieg mit seinen etwa 60 bis 70 Millionen Toten, nach Art der AFD kleingeredet werden sollten. In der Tat widerlich.

Ein anderes Mal fiel Herr Gauland dadurch auf, dass er eine türkischstämmige Politikerin mit deutschem Pass am liebsten in Anatolien entsorgt wissen wollte. Für diese Aussage hat er sich offenbar bis jetzt immer noch nicht entschuldigt. Auch dies eine Aussage, die für viele Menschen schon ins Rassistische geht.

Und Herr Gauland, das ist auch derjenige, der für sich herausnimmt, Regeln des Staates permanent missachten zu dürfen. Er ist derjenige, der im Jahr 2016 innerhalb von 6 Monaten 54 Strafzettel wegen Falschparkens einfuhr, was ihn damals allerdings nicht daran gehindert hätte, sein Verhalten zu ändern. Sollen die demokratischen Regeln doch für andere gelten, aber für ihn? Das sei ferne!

Soll man aber den ganzen Normverletzungen eines Herrn Gauland folgen und ebenfalls die ethischen Standards, die man vielleicht für sich selber anwendet, verlassen, und über einen alten, wackligen Mann mit Naziattitüden hämisch lachen, nur, weil er das umgekehrt auch so macht?

Ja, das darf man. Solange man im Rahmen des Grundgesetzes bleibt. Man muss dann allerdings wissen, dass man von seiner eigenen hohen, ethischen Warte ebenfalls in die Niederungen der Polemik hinabgestiegen ist. Aber warum nicht. Man kann es ganz alttestamentarisch auf das Auge um Auge und Zahn um Zahn beschränken, dass man also nicht über das Maß hinaus überzieht.

Ja, hämisch Grinsen darf man. Denn das tut der alte Herr ja ebenfalls, dauerhaft und öffentlich. Und zwar über die Ärmsten der Armen, die Flüchtlinge, die Ausländer und alle, denen die AFD sämtliche Probleme Deutschlands und der Welt in die Schuhe schieben möchte, ganz unabhängig davon, dass dies völlig sinnfrei ist.

Man darf und soll und muss einen Herrn Gauland kritisieren und das, was er so an ausländerfeindlichen Aussprüchen in die Öffentlichkeit hinausschießt. Und ja, man darf über ihn lachen, denn Humor ist, wenn einem nicht vor Schockstarre das Lachen im Hals stecken bleibt. Denn Humor ist eine Waffe, welche verbitterte Menschen wie ein Herr Gauland am wenigsten ertragen können. Weil sie so enttarnend ist.

Gerne darf der Humor dann allerdings auch wieder zur inhaltlich gehaltvollen Satire übergehen, denn das Missgeschick eines alten, wackligen, mit Nazi-Parolen liebäugelnden Mannes an sich ist noch kein guter Scherz. Humor ist nämlich besonders dann gut, wenn es um Inhalte geht. Wenn er Satire wird. Wenn die abstrusen Behauptungen eines Herrn Gauland satirisch ad absurdum geführt werden. Ganz unabhängig davon, ob er nun in Badehose zur Polizei wackelt. Und ganz unabhängig davon, dass einem auch dies sicherlich ein Grinsen auf die Lippen zaubern kann.

ein Kommentar

  1. Dieser Mann interessiert mich nicht. Er bekommt viel zu viel Aufmerksamkeit und Beachtung. Er bezeichnet die Nazizeit und Auschwitz als einen Vogelschiss. Und ich soll hier was über seine Badehose erfahren und meinen Humor behalten? Letzteren bewahre ich mir für bessere Gelegenheiten auf.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.