Gauland in Badehose.

Sie müssen bei der Vorstellung nun sehr tapfer sein.

Als durchtrainierter Teutone geht Alexander Gauland ja nicht unbedingt mehr durch, auch, wenn er irgendwie immer von einem deutschnationalen und heldenhaften Bewusstsein raunt.

Letzte Woche war er bei Potsdam in einem Badesee, möglicherweise in einem „gärigen Haufen“, beim Baden und siehe da, als er, durchtrainiert und ansehnlich wie man in diesem Alter eben ist, aus dem Wasser gehüpft kam, war seine Kleidung fort. Es war wohl kein Zufall, sondern von antifaschistische Seite aus initiiert worden, Faschisten sollten doch bitte nicht baden gehen.

Völlig ungeschützt vor jeglichem „Vogelschiss“ aus der Luft musste der werte, greise Herr nun mit knackenden Knochen und arischen Gelenken von blauem Geblüte zur Polizei schlurfen, die sich offenbar auch ein Grinsen nur mühsam und anstandshalber unterdrücken konnte. Es hätte nur noch gefehlt, dass ein schwuler Asylant ihm ein Handtuch als Umhang angeboten hätte, dann wäre sein Weltbild wohl vollends zusammengebrochen. Zumindest für den Augenblick.

77 deutsche Lenze zählt der Gute nun, aber dieser eine kleine „Vogelschiss“, diese originell peinliche Begegnung dürfte wohl nicht so schnell aus dem kollektiven Gedächtnis zu tilgen sein. Wenn er also mal wieder von „Vogelschiss“ raunt, wissen wir, was er eigentlich meint.

http://taz.de/Infos-ueber-die-freiwillige-Untersttzung/!156925/

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.