neu

Wie der Dreißigjährige Krieg begann. Und was das mit dem Heute zu tun hat.

Es war der 23. Mai 1618, als Vertreter der böhmischen Stände die Statthalter des Habsburger Kaisers aus einem Fenster der Prager Burg warfen. Sonderlich schwer verletzt waren diese nicht, die Folgen aber waren fatal. Der sogenannte Prager Fenstersturz bildet offiziell den Beginn des Dreißigjährigen Krieges.

Dieser gilt als Beispiel, wie sich alle möglichen Interessenkonflikte hochschaukeln können und plötzlich nicht mehr einzudämmen sind. Auch heutzutage sollte man daran denken, wenn man nach Syrien schaut, in die Ost-Ukraine, wo Russland einen Krieg am Laufen hält, und wenn Donald Trump mit Nordkorea Drohungen und danach wieder versöhnliche Worte austauscht. Ist ein Krieg erstmal entfesselt, ist erstmal Leid geschehen, dann entsteht auch Hass, den man so schnell nicht mehr einfangen kann. Dann treten die moderaten politischen Stimmen in den Hintergrund und was man hört, sind die scharfen Worte der Falken, die auf Eskalation aus sind.

Spektrum.de: Dreißigjähriger Krieg: Der Gotteskrieger aus Bayern.
https://www.spektrum.de/news/der-gotteskrieger-aus-bayern/1566446

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.