neu

Werden Sie gerne kritisiert?

Falls sie mit ja geantwortet haben, brauchen Sie nicht weiterzulesen.

Ansonsten, okay, Sie sind nun in der zweiten Zeile angelangt. Ich werde Sie auch nicht kritisieren. Viel zu gefährlich.

Kritikfähigkeit ist jedoch eine Tugend, die man sich doch einmal zulegen sollte. Was aber stört einen eigentlich daran, wenn andere an einem rummäkeln und einen kritisieren?

Es stört einem, dass man sich ändern soll.

Der Mensch ist aber offensichtlich so veranlagt, dass er sich nicht in jeder Hinsicht gerne ändern mag.

In mancher Hinsicht schon, wenn es beispielsweise darum geht, mehr Urlaub zu machen, besseres Essen zu sich zu nehmen, nettere Freunde zu haben und generell Vorteile zu erwerben. Dann erscheint uns Veränderung als etwas Angenehmes und Positives und Erstrebenswertes.

Ansonsten eigentlich nicht.

Viele Beziehungen und Ehen gäbe es wohl noch, wenn nicht einer von beiden oder beide am Anderen immer herumkritisieren würden.

Warum tut man dies aber, wo es doch eine Beziehung zerstören kann? Oder besser gefragt, wozu?

Die Wozu-Frage darf man dann stellen, wenn der Andere ein Verhalten an den Tag legt, das ihnen selbst, einen selbst oder andere Menschen gefährdet oder ihre Freiheiten einschränkt.

Dann darf man zu Recht kritisieren und versuchen, ihm eine andere Sichtweise anzuempfehlen.

In allen anderen Fällen sollte man wohl besser davon Abstand nehmen.

Und sollte sich daran erinnern, dass man den Anderen ja kennengelernt hatte auch gerade deswegen, weil er eben anders ist. Man wollte ja nicht jemanden kennenlernen, der genauso ist, wie man selbst, denn dann wäre man ja nach wie vor mit sich selbst alleine, auch, wenn man eigentlich zu zweit wäre.

Das Besondere am Anderen ist ja gerade seine Andersartigkeit.

Im Laufe der Zeit mag einen daran einiges stören, weil die eigenen Erwartungen gerne erfüllt werden würden, aber man sollte sich bewusst sein, dass es dann eben die eigenen Erwartungen sind, die einen stören.

Nicht die Andersartigkeit des anderen.

Denn gerade diese liebte man ja, als man sich kennenlernte. Und gerade diese sollte man weiterhin auch achten und schätzen, denn sonst wäre man mit sich ja wieder alleine, wenn man den anderen nämlich so geändert hätte, dass er so ist, wie man selbst es möchte. Was man ohnehin niemals schaffen kann, sofern der Andere es nicht möchte. Und der möchte in der Regel er selbst bleiben und kein anderer werden. Dazu hat er auch alles Recht. Genauso wie Sie auch Sie selbst bleiben möchten.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s