Was heißt es, gut zu leben?

Vordergründig ist die Antwort einfach. Gut zu leben heißt, genug zum Leben zu besitzen, die Möglichkeit zu haben, sein Leben planen und auch arbeiten zu können.

Die Realität sieht leider nicht ganz so gut aus und könnte sich noch ziemlich ins Negative verändern, in dem Maße nämlich, in dem künstliche Intelligenz immer mehr in alle Arbeitsbereiche eindringt. Und das könnte dann relativ schnell gehen. Zwar nicht über Nacht, aber doch innerhalb weniger Jahre.

Mercedes beispielsweise baut derzeit eine riesige Fabrik, in der Roboter künftig Roboterautos bauen sollen, womöglich nämlich Autos, die kein Lenkrad und kein Gaspedal mehr haben. Autos also, die autonom fahren können.

Autonome Autos würden jedoch mit einem Schlag innerhalb weniger Jahre Taxifahrer und Busfahrer überflüssig machen.

Künstliche Intelligenz kann auch andere Arbeitsbereiche ersetzen.

Im Callcenter findet man dann keinen Mitarbeiter mehr vor, allerdings auch keine dumme Computerstimme, bei der man sich mit Ja und Nein durch ein Menü hindurchhangeln muss, sondern eine Computerstimme, die versteht, was man will und das Entsprechende dann ausführt. Ähnliches gilt für die Arbeit von Bankangestellten und Versicherungskaufleuten und für ähnliche Berufe.

Aber auch in mechanischen und handwerklichen Berufen dürfte künstliche Intelligenz in Form hilfreicher Roboter immer stärker die Menschen verdrängen.

Dies kann Segen oder Fluch sein.

Ein Fluch könnte es dann werden, wenn die Gewinne bei einigen wenigen Unternehmen gebunkert werden und nur ihnen und ihren hochspezialisierten Technikern und Informatikern zugutekommen. Der Rest der Gesellschaft müsste sich um die wenigen Jobs streiten, die es noch gäbe, vielleicht Jobs in der Pflege oder anderen sozialen Berufen. Denn auch die schlecht bezahlten Jobs von Zustelldiensten würden vermutlich Roboter übernehmen.

Positiv könnte das Ganze sich entwickeln, falls die Gesellschaft es schaffen würde, die Arbeit zu reduzieren und dann noch so zu organisieren, dass alle Menschen an dem durch Roboter ersparten Gewinn teilhaben könnten.

Dafür Konzepte zu entwickeln wäre nun die Zeit. Denn die Zukunft hat schon begonnen.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.