Oh, du schöne Spargelzeit

Für Spargelliebhaber beginnen derzeit die kulinarischen Wochen und Monate, in welchen sie die blassen Wurzeln aus der Erde mit Sauce Hollandaise und ein paar Kartoffeln gediegen auf einem Teller verzehren können.

Die schöne Spargelzeit ist auch diejenige, in der billige Leiharbeiter aus dem Ausland für wenig Geld auf dem Boden herumkriechen und gediegen Spargel stechen, um sich im Anschluss daran mit ein paar Cent in der Tasche bei Aldi ein Butterbrot zu kaufen.

Im Vergleich zu Kindern aus Afrika jedoch, die in Coltan-Minen die Grundbausteine für Smartphones aus der Erde holen, damit wir uns alle zwei Jahre ein neues kaufen können, haben es jedoch die Spargelstecher verhältnismässig gut. Sonne, Luft und gute Laune. Naja, vielleicht keine gute, aber zumindest irgendeine Laune.

Mmmmmm, das schmeckt. Guten Appetit.

Und damit verabschiede ich mich als Ihr schlechtes Gewissen und wünsche Ihnen einen schönen Tag und guten Start ins Wochenende.

Ich weiß, dieser Artikel ist hoffnungslos konsumkritisch. Und übrigens esse ich auch gerne Spargel.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.