neu

Elektroautos auf dem Land

Lange befürchteten Halter von Elektroautos aufgrund der sogenannten Reichweitenangst, irgendwann einmal nicht mehr weiterzukommen.

Speziell auf dem Land, wo vielleicht nicht überall eine Ladestation steht, greift diese Angst nämlich gerne um sich. Völlig zu Unrecht, wie sich nun herausstellt. Denn Hilfe bieten findige Bauern an, welche den Haltern der Elektroautos mit Überbrückungskabeln Zugang zu den Elektrozäunen ihrer Kuhweiden gewähren. So ist beispielsweise ein Tesla nach Anschluss an ein derartiges Niedervoltkabel bereits nach wenigen Wochen voll aufgeladen und schon kann die Fahrt weiter gehen.

3 Kommentare

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s