Stimmt das eigentlich mit der Auferstehung?

Ostern, das ist das Fest und Gedenken daran, dass Gott am Kreuz starb. Aber damit nicht genug, es ist auch das Fest der Auferstehung. Jesus blieb nicht im Tod, sondern lebt weiter. Und so dürfen wir Menschen auch hoffen, mit in diese Dynamik hineingenommen zu werden, wenn wir an Gott glauben.

Wie aber sieht das aus mit der Auferstehung, ist das überhaupt ein realistisches Konzept?

Mal eine Gegenfrage, ist der Urknall ein realistisches Konzept? Oder das Bewusstsein, das wir Menschen haben, das wir aber in keinster Weise erklären können? Eben. Die Naturwissenschaften können heutzutage vieles erklären, es gibt aber schwarze Flecken, welche sie wohl niemals naturwissenschaftlich aufdecken können werden. Die Realität ist weitaus mehr, als das, was die Naturwissenschaft erklären kann.

Wie man aber die Auferstehung verstehen soll, darauf gibt es, je nachdem, welchen Theologen man fragt, verschiedene Antworten und dazu verschiedene Sichtweisen. Darum habe ich Ihnen hier einmal den Thread mit dem Thema Auferstehung verlinkt, wo Sie selbst bequem nachlesen können. Einfach hier klicken.