Soll man Außerirdische auf die Menschheit aufmerksam machen?

In China steht mittlerweile das weltgrößte Radioteleskop, mit dem auch nach möglichem extraterrestrischen Leben gesucht wird.

Einige Forscher gehen davon aus, dass es im Weltall nur so wimmeln müsste von kommunikationswilligen Außerirdischen. Andere sehen das Ganze etwas kritischer und fragen, wenn diese angeblichen Zivilisationen irgendwo im Universum denn so an Kommunikation interessiert sind, warum hört man dann überhaupt nichts von denen?

Es gibt einen Zusammenschluss von einigen Naturwissenschaftlern, Philosophen, Theologen und auch Künstlern, die der Meinung sind, man solle doch Signale ins Weltall hinaus entsenden (METI), um auf uns Menschen und das Raumschiff, auf dem wir uns befinden, auf die Erde, aufmerksam zu machen.

Gewichtige Kritiker dieser Idee sind beispielsweise der Physiker Stephen Hawking und der Tesla Chef und Gründer Elon Musk. Warum?

Nun ja, es könnte sein, dass Außerirdische, so es sie denn geben sollte, vielleicht anders sind als Menschen. Vielleicht sehr friedfertig, total ausgeglichen und nicht an Expansion interessiert.

Es könnte aber auch das Gegenteil sein, dass es beispielsweise wenige habitable Planeten gibt, von denen die Erde ja einer ist, und dass extraterrestrische Lebensformen genau das machen würden, was in der Menschheitsgeschichte immer wieder stattgefunden hatte. Dass nämlich Völker, die stärker waren, andere Völker unterdrückten, ausbeuteten, versklavten und auch ausrotteten. Man braucht nur mal an die Indianer in Nordamerika zu denken, an die Afrikaner, die als Sklaven unter anderem nach Nordamerika verschifft wurden, an das Vorgehen der alten Römer, wenn sie Beute gemacht hatten und Sklaven genommen.

Möglicherweise ist es nicht die beste Idee, auf unsere kleine Erde hinzuweisen. Sinnvoller wäre es vielleicht, ganz still und leise weiterhin durchs Weltall zu schwirren. Und möglichst unerkannt nur still und leise zu versuchen, Signale aus dem Weltall aufzufangen (SETI), nicht aber, selber welche zu senden, zumindest nicht mehr, als ohnehin schon von unserem Planeten an Radiowellen und Funkwellen und was auch immer ins Weltall hinaus gelangt.

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. chris sagt:

    Ich mach mir da nicht allzu große Sorgen.
    Angesichts der immensen Entfernungen
    bis zum nächstmöglichen Exoplaneten,
    wäre die Menschheit wahrscheinlich
    längst verschwunden, bis die unsere
    Signale aufgefangen hätten. Von der
    Möglichkeit uns zu besuchen ganz
    zu schweigen… 😉 😛 😀

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.