neu

Pflegekräftemangel und weiterer Mangel

Deutschland ist reich, sehr reich. Doch auch in Deutschland geht die Schere zwischen Arm und Reich offenbar weiter auseinander. Dennoch geht es den Deutschen, verglichen mit anderen Ländern weltweit, doch ziemlich gut.

Aber auch auf einem im Vergleich hohen Niveau gibt es natürlich Probleme, über die man trotzdem reden können muss. Und diese Probleme betreffen offenbar grundlegend die meisten sozialen Sparten und Berufe.

Es gibt zwar einen Rechtsanspruch auf Kitaplätze, aber viel zu wenige von diesen Plätzen. Es gibt zu wenige Pflegekräfte in Krankenhäusern und zu wenige Pflegekräfte für die alten Menschen. Und für die ganz jungen Menschen, die gerade das Licht der Welt erblicken, gibt es zu wenig Hebammen, weil diese zu schlecht bezahlt werden und ihre Versicherungen zu teuer werden.

Das alles tangiert die meisten Deutschen nicht allzusehr. Zumindest so lange nicht, bis sie beispielsweise schwanger sind und eine Hebamme brauchen. Oder bis sie krank sind und in der Notaufnahme mit hohem Fieber oder starken Schmerzen warten und warten und sich fragen, wann der übermächtige Arzt denn endlich mal Zeit hat. Oder wenn sie in einem Herzzentrum von einem Herzchirurgen operiert werden, der 48 Stunden schon im Einsatz ist, der beispielsweise von München aus nach Norddeutschland mit dem Hubschrauber flog, um dort ein Herz abzuholen und anschließend wieder zurückflog, um es dann in einer mehrstündigen Operation zu zu transplantieren, das Ganze natürlich über Nacht. Mit einem Taxifahrer, der derart übernächtigt ist, würde man nicht allzu gerne fahren wollen. Für eine Herz-OP ist das Ganze aber offenbar in Ordnung.

Und das Ganze stört einen auch dann, wenn man selber im Krankenhaus liegt und nicht die Behandlung bekommt, die man bräuchte, wenn die Ärzte kaum Zeit haben, wenn die Krankenhäuser unter dem Kostendruck stöhnen und ächzen und deswegen die Personaldecke dünn und die Zeit knapp ist.

Und das Ganze stört einen auch, wenn man selber alt wird oder Angehörige hat, die alt sind und die man gerne gut verpflegt wissen würde.

Solange man aber im mittleren Alter ist, zwischen 30 und 60 in etwa, tangiert einen das Ganze nicht allzu sehr. Dann möchte man es erstmal billig haben, um schöne Urlaube zu machen, sich ein Haus zu bauen und so weiter. Alles legitime Anliegen. Bis dann einer der oben genannten Fälle Auftritt. Dann sieht man die Sache auf einmal ganz anders. Denn betrifft einen persönlich.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.