neu

Der mit der Werbung tanzt

IQOS, das ist eine elektrische Zigarette, welche vom Philip Morris Konzern hergestellt wird. Und dieser Konzern hat mittlerweile mitbekommen, dass, aufgrund der medizinischen Aufklärung schon in Jugend- und Kindheitsalter, nicht mehr allzu viele Leute rauchen. Was also tun?

Ja, genau. Das Rauchen irgendwie gesünder erscheinen lassen. Da bietet es sich an, den Ausstieg aus der Qualmerei anzusteuern, gleichzeitig aber ein anderes Produkt in den Markt einzuführen, die Elektro-Zigarette. Und die wird hier immer mal wieder beworben. Mit abstrusen Aussagen.

Z.b. mit der, dass es sich dabei um „echten Tabak“ handele.

Ist ja interessant. Also nicht um Autoreifen, auch nicht um klein gemahlene Kakerlaken oder um Teer, nein, echter Tabak ist darin. Wie ungewöhnlich für eine Zigarette.

Des Weiteren wird auf Plakaten darauf hingewiesen, dass die Zigarette keinen Zigarettenqualm in der Wohnung hinterlässt. Das ist ja schön. Stattdessen hat man dann aber parfümierten Geruch im Haus. Was weniger schön ist, wenngleich es einem den Wohnungsputz ersparen kann, sofern man genug von diesem Zeug pafft.

Rauchen von Elektrozigaretten ist also unglaublich billig, weil man sich die Putzfrau ersparen kann, sofern man eine hat. Denn es duftet ja angenehm überall in der Bude nach Vanille, Kokos, Minze, irgendwelchen Aromen und natürlich nach „echtem Tabak“. Allerdings nicht nach Zigarettenqualm, sondern anders eben, besser. Aber andererseits auch nicht nach verbrannten Autoreifen, denn der Tabak ist ja sowas von „echt“. Etwas Echteres gibt es eigentlich gar nicht. Das findet man in der Natur heutzutage ja überhaupt nicht mehr.

Und bei all dieser Echtheit und diesen großen Vorteilen ist es auch nicht weiter schlimm, wenn ganz unten, etwas verstohlen und peinlich berührt in der letzten Zeile zusammengedrängt, der Warnhinweis steht, dass Rauchen dummerweise nach wie vor nicht nur töricht, sondern auch tödlich ist. Was der Marlboro-Cowboy, der an Lungenkrebs gestorben ist vor langer Zeit, irgendwo nicht gelesen oder verdrängt hatte. Der Cowboy, der mit der Werbung tanzte, wurde zum Cowboy, der wegen der Werbung starb. Aber das weiß ja heute keiner mehr. Außer vielleicht so alten Urgesteinen wie ich. Wie dumm, dass ich meinen Mund diesbezüglich nicht halten kann.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.