neu

Eine semantische Lösung gegen Amokläufe

Nach dem dramatischen Amoklauf an einer Schule in Florida ist in den USA, speziell auch bei Schülern, die Diskussion um stärkere Waffengesetze entbrannt. Das, was die Erwachsenen nicht hinbekommen haben, könnten vielleicht, eventuell, womöglich, mit viel Glück, unter Umständen die jüngeren Leute hinbekommen.

Naja, mal nicht so optimistisch sein.

Semantisch wäre die Lösung aber ziemlich einfach. Hierzulande in Deutschland darf man bereits im Kindesalter Waffeln besitzen und viele Haushalte haben sogar eigene Waffeleisen in unbeschränkterAnzahl, mit denen jeder eigene Waffeln herstellen kann. Aber niemand kommt dadurch zu Schaden, höchstens, durch die Überzuckerung der Waffeln. Der Buchstabe L ist also lebensrettend. Zwischen Waffen und Waffeln liegt nämlich nur ein L.

Vielleicht könnte dieser Gedanke bei der aktuellen Diskussion etwas helfen. Was die Politik nicht vermochte, vermag die Semantik. Sprache kann Leben retten.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.