Gabriel schmollt, Schulz geht

Martin Schulz wird wohl nicht Außenminister in einer neuen Regierung unter Angela Merkel, sofern diese Regierung überhaupt zustande kommen sollte. Sigmar Gabriel, derzeit noch als Außenminister im Amt, wollte dies auch weiterhin bleiben und warf Schulz, der in einer künftigen Regierung den Posten des Außenministers innehaben sollte, Wortbruch vor. Denn er, Gabriel, so habe es zuvor geheißen, solle weiterhin Außenminister sein können.

Martin Schulz hat daraufhin erklärt, den Posten nicht für sich zu beanspruchen und so wie es aussieht, wird er auch in einer künftigen Regierungskoalition keine Rolle mehr spielen.

Ich bin mir aber nicht sicher, ob das schmollende Verhalten von Sigmar Gabriel, der ja auch einen Posten auf Zeit innerhalb einer demokratischen Regierung innehatte, nicht ihm, also Gabriel, schaden wird und Martin Schulz nutzen.

Denn, so wirkt es auf mich, Martin Schulz erklärt seinen Rücktritt zugunsten der guten Sache. Zugunsten der Regierungskoalition, die hoffentlich, sofern die SPD-Basis denn nun endlich einer Regierungsbildung zustimmen möge, zustande kommen würde.

Altruismus jedoch wird von der Öffentlichkeit oft honoriert. Egoismus, und so kann man Sigmar Gabriels Verhalten nämlich auch auffassen, wird in der Regel abgestraft.

Insofern könnte es sein, dass Martin Schulz letztlich doch gestärkt aus der ganzen Sache hervorgehen könnte.

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-02/berichte-schulz-verzichtet-auf-aussenministerium

.

6 Kommentare Gib deinen ab

  1. Sven Meier sagt:

    Nach dem Überraschungen der letzten Stunden, das Gabriel-Interview und die Schulz-Verkündung, wird sich die SPD umsehen (müssen), wer außer den beiden als Außenminister in Frage kommt? Fest steht nur eins: Steinmeier wird Bundespräsident bleiben und nicht auf seinen alten Posten zurück kehren 😉
    Der Rest? Keine Ahnung. Aber nun soll es ja bis zum Mitgliederentscheid erst einmal um Inhalte gehen – danach um Personalien. Soll …, ob sich alle dran halten?

  2. Glaube ich nicht Schulz hat zu hoch gepokert und nun alles verloren

  3. Kann natürlich auch sein

  4. Anna-Lena sagt:

    Ich finde es unglaublich, wie sich erwachsene Menschen benehmen. Die Zeit der Kindergartenspiele und auch der pubertierenden Hin- und Herorientierungen sollte doch vorbei sein.

    So kann sich eine Partei auch ins absolute Abseits schießen!

  5. Wirkt auf mich leider auch so

  6. Sven Meier sagt:

    Seit heute wissen wir es. Es gibt die GroKo ohne Schulz und Gabriel. Ihre Blickrichtung ist nun auf die Regierungsbank und nicht auf das Parlament.
    und tschüß …

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.